Ungeimpfte sind angeblich schuld und füllen Intensivstationen

Intensivstation füllen sich mit angeblich Ungeimpften

Die „Ungeimpften“ sollen ja jetzt die „Pandemie-Treiber“ sein und auch die Intensivstation füllen.

Und Deutschland ist angeblich immer noch in einer „Notlage von nationaler Tragweite“. Klar.

Und die Presse nimmt dieses Thema gerne auf.

Beispiel: am 29.8.2021 veröffentlichte die „Bild“ einen bemerkenswerten Beitrag[1] zur Frage, ob Baden-Württemberg das erste Bundesland sein könnte, welches einen Lockdown für „Ungeimpfte“ einführen könnte. Nach einigem Hin und Her zu rechtlichen Fragen und Möglichkeiten, die verschiedenen Politikern und anderen Stützen der Gesellschaft wieder reichlich Parkett bieten, sich Corona-konform zu präsentieren, kommt die Begründung seitens der „Wissenschaft“, warum „Ungeimpfte“ mit Lockdown belegt werden müssten.

Und die lautet: „Intensivstationen füllen sich mit Ungeimpften“, fett gedruckt und grau unterlegt! Und man will gesehen haben, dass „92 von 100 Corona-Patienten auf einer Station [welche Station? Intensivstation? Oder Playstation?…] nicht geimpft“ seien.

Ein Lockdown für „Ungeimpfte“ soll es richten? Wie soll dies funktionieren, wenn die bisherigen Lockdowns bereits so herrlich versagt hatten? Zu diesem herrlichen Versagen hatte ich bereits eine Reihe von Beiträgen veröffentlicht. Hier der letzte Beitrag aus dieser Reihe, der auch die entsprechenden Links zu den älteren Beiträgen beinhaltet: Was bringen Lockdowns? Zweifel an der Wirksamkeit – Studien und Belege.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

92/100 – die „Ungeimpften“ sind angeblich schuld

Eine tolle Schautafel zeigt die Dramatik der Situation:

Aus BILD am Sonntag: Intensivstationen füllen sich angeblich mit Ungeimpften

Wie kommt man bei der „Bild“ zu dieser Aussage?

Die Erklärung beginnt mit einer entscheidenden Feststellung: „Die Inzidenz hat als wichtigster Pandemie-Wert ausgedient“, wieder fett gedruckt, aber diesmal nicht grau hinterlegt.

Ja, welche Kriterien ersetzen denn jetzt die Inzidenz? Die Antwort wird sogleich im folgenden Satz geliefert: „Gestern betrug die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche 72,2.“ Moment mal bitte!

Offensichtlich scheint man sich bei der „Bild“ nicht im Klaren zu sein, was die Inzidenz ist und wofür sie eingesetzt wird. Ich hatte eine eingehende Erklärung in folgendem Beitrag veröffentlicht: Der Inzidenz-Irrsinn – Oder: Die Mauschel-Statistiken der Politik.

Demzufolge sind die von der „Bild“ beobachteten 72,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner eben genau diese Inzidenz, die angeblich „ausgedient“ haben soll. Oder ist diese „pro 100.000 Einwohner“ Berechnung etwas anderes als die Inzidenz? Wenn nicht die Inzidenz, was dann?

Da hier eine steigende Tendenz zu beobachten sein soll, stürzt sich die „Bild“ alsdann auf die Kliniken, um hier die Verantwortlichen für diese inzidenzlose Inzidenz auszumachen. Und der Befund lautet 92/100!

Laut Zahlen des RKI sind es dann 9 % mit Impfdurchbruch (vorhin waren es noch 8 %), woraus die „Bild“ in aufwändigen mathematischen Verfahren errechnet hatte, dass die restlichen 91 % der „Covid-Intensivpatienten nicht oder nicht vollständig geimpft“ waren.

Wie kommt man zu einem solchen Ergebnis?

Kein Problem, denn Transparenz ist keine Hexerei…

Statt Inzidenz „getrennte Inzidenz“

Ohne die angeblich „ausgediente“ Inzidenz zu bemühen, hatte die „Bild“ eine „Sonntag-Anfrage“ in den Bundesländern gestartet, die angeblich den Trend in den Intensivstationen auch bei den Neuinfektionen beobachtet haben will. Hier sagt die „Bild“: „Wird die Inzidenz [wieso Inzidenz? Ich dachte die hat ausgedient?]  für Geimpfte und Ungeimpfte getrennt erfasst, erscheint die Infektionsrate der Ungeimpften gut zehnmal so hoch wie bei Geimpften!

Ach so! Die Inzidenz hat ausgedient, aber wenn man sie benutzen kann, um pseudo-wissenschaftliche Untersuchungen mit vorgegebenen Ergebnissen zu erreichen, dann steht sie plötzlich wieder hoch im Kurs. Und wie hoch im Kurs die Inzidenz bei der „Bild“ zu stehen scheint!

Denn hier werden nach eigenem Bekunden Inzidenzwerte für „Geimpfte“ und „Ungeimpfte“ getrennt erfasst. So hat man mit der Trennung der Berechnung der Inzidenzwerte ein tolles Mittel in der Hand, die Werte zu erreichen, die man gerne haben möchte. Ich hatte bereits im weiter oben angegebenen Beitrag zum „Inzidenz-Irrsinn“ gezeigt, dass die Zahl der Tests die Inzidenzwerte beeinflusst: Testet man weniger, dann sinkt der Inzidenzwert; testet man mehr, dann steigt er.

Wenn ich also getrennt wenige Tests bei „Geimpften“ durchführe und deutlich mehr Tests bei „Ungeimpften“, vielleicht in einem Verhältnis von 1 zu 10, dann erhalte ich auch, wie die „Bild“ beschreibt, „Infektionsraten der Ungeimpften gut zehnmal so hoch wie bei Geimpften“.

Da stellt sich die Frage, wie sieht diese Inzidenz aus, wenn sie NICHT für „Geimpfte“ und „Ungeimpfte“ GETRENNT erfasst worden wäre? Und warum hat sich die „Bild“ bemüßigt gefühlt, hier eine Trennung vorzunehmen? Gibt es jetzt schon getrennte Statistiken für „Geimpfte“ und „Ungeimpfte“?

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

Aber es wird noch besser:

Die irre Definition des RKI für sogenannte Impfdurchbrüche

Es wird noch „irrer“. Denn wie schon bereits bei der Sache wer als „Corona-Toter“ gilt, geht dieses Definitionsspiel munter weiter. Laut RKI gilt jemand als Impfdurchbruch (also ein infizierter Geimpfter), wenn dieser einen Positivtest MIT Symptomen aufweist. Bei Ungeimpften reicht ALLEINE der Positivtest.

Diese Definition findet sich auf der Seite des RKI[11].

Dort ist unter dem Punkt: Wie wird ein Impfdurchbruch definiert?, zu lesen (Abruf am 11.9.2021):

Ein Impfdurchbruch liegt vor, wenn bei einer vollständig geimpften Person eine PCR-bestätigte SARS-CoV-2 Infektion mit Symptomatik festgestellt wird. Ein vollständiger Impfschutz besteht in der Regel, wenn nach der letzten erforderlichen Impfdosis 14 Tage vergangen sind (2-Dosen-Impfschema bei Comirnaty, Spikevax und Vaxzevria, 1-Dosen-Impfschema bei Janssen). Ein Impfdurchbruch würde also bspw. vorliegen, wenn eine Person, die vor einigen Monaten ihre zweite Impfung erhalten hat, sich nun mit SARS-CoV-2 ansteckt (positiver PCR-Test) und bspw. Halsschmerzen und Fieber entwickelt. Impfdurchbrüche werden wöchentlich im ausführlichen Situationsbericht des RKI veröffentlicht. Davon abzugrenzen sind asymptomatische Verläufe unter vollständig Geimpften, d.h. die Personen sind PCR-positiv, zeigen aber keinerlei Symptome; diese gelten nicht als Impfdurchbrüche.

Das bedeutet in der Praxis: Es kann also sein, dass ein Patient zum Beispiel wegen eines Herzinfarkts auf Intensivstation liegt, „zufällig“ aber einen positiven Test hat. Dieser wird als „Corona-Patient“ gezählt, obwohl dieser Patient eventuell überhaupt keine Covid-Symptome hat.

Ist dieser Herzinfarkt-Patient allerdings „geimpft“, so wird dieser NICHT als Covid-Patient (=Impfdurchbruch) gezählt.

Gut… manche werden das für unwahrscheinlich halten oder einfach für eine weitere „Verschwörungstheorie“, wie so ziemlich alles was nicht aus dem Mund von Herrn Drosten, Herrn Spahn oder Frau Merkel kommt. Schließlich sollen wir ja nur glauben, was „öffentliche Stellen“ sagen. Zum Beispiel sollen die AHA-Regeln gemäß Herrn Wieler auch niemals hinterfragt werden [12]. Das hat schon einen gewissen Unfehlbarkeitsanspruch…

Aber es gibt:

Noch mehr Ungereimtheiten

Während die „Bild“ mal 91 %, dann 92 % „Ungeimpfte“ auf den Intensivstationen und sonst wo gesehen haben will, gibt es in der Hochburg der „Impfungen“ (Israel [2]), ein genau gegenläufiges Bild. Hier berichtet ein medizinischer Direktor eines Krankenhauses in Jerusalem[3], dass in seinem Krankenhaus 95 % der schweren Fälle „Geimpfte“ seien. Und 85-90 % der Krankenhausaufnahmen seien ebenfalls voll „Geimpfte“.

Wütet da ein anderes Virus als bei uns?

Wütet auch in Vietnam ein vollkommen anderes Virus als bei uns, als eine Studie [4] aus einem Hospital für Tropenkrankheiten in Ho Chi Minh City am 10. August 2021 feststellte, dass „Geimpfte“ eine um das 251-Fache höhere Virenlast führen als „Ungeimpfte“? Wie können Menschen mit einer 251-fach geringeren Virenlast infizierter/kränker sein als Menschen mit diesen extrem hohen Virenlast-Befunden?

Und wenn die „Geimpften“ durch die Gen-Injektionen so gut geschützt sind, warum spricht man dann seit Wochen über Booster-„Impfungen“? Nicht einmal die Grippeimpfungen wurden in einem Halbjahrestakt verabreicht und aufgefrischt!

Da es jetzt nach „Dritt-Impfungen“ zu schweren Komplikationen kam, lässt mittlerweile zahlreiche Mediziner an den Spritzen zweifeln. Mehr dazu in meinem Beitrag: Corona – Der leise Zweifel der Ärzte.

Und in bereits früheren Befunden (April 2021)[5] von durchaus ernst zu nehmenden Wissenschaftlern zeigte sich, dass 60 % der neuen Covid-19-Infektionen auf das Konto der vollständig „Geimpften“ zu gehen scheint.[6]

Und auch die immer wieder auf den Tisch gebrachte Behauptung, dass die „Gentechnik-Impfungen“ schwere Verläufe und Tod verhindern würden, scheint zweifelhaft zu sein. Denn die Zahlen aus Israel zeigen, dass die „Geimpften“ im Vergleich zu den „Ungeimpften“ ein 40-fach höheres Sterberisiko haben könnten.[7]

Aber nicht nur Israel zeigt hier ein unkooperatives Verhalten in Bezug auf die Allmacht der genmanipulierenden „Impfungen“. Bereits sehr früh sah man auf den Seychellen[8], wo ebenfalls intensiv „geimpft“ wurde, einen steigenden Trend zu Infektionen und Todesfällen je mehr Bewohner die „Impfung“ erhalten hatten.

Und mit Island[9], einem weiteren Land, wo über 80 % der Bevölkerung „geimpft“ worden ist, zeigt sich ein fast spiegelbildartiges Szenario im Vergleich zu den Seychellen und zu Israel (mit Ausnahme in Bezug auf die Zahl der Todesopfer).

Fazit

Altmedien und Politik trommeln allerdings weiter für die „Spritzen“. Man scheint darauf abzuzielen, die in jährlicher Regelmäßigkeit auftretende Zunahme an Atemwegsinfektionen auf die „Ungeimpften“ abzuschieben, um trotz Gen-Injektionen eine Handhabe für die Verhängung von Lockdowns zu haben – natürlich nur für die „Ungeimpften“.

Dazu werden auch abenteuerliche Statistiken erstellt, bei denen man, ähnlich wie bei den Gen-Injektionen, keine Möglichkeit hat zu sehen, wie sie zustande gekommen sind. Aber wir sollen ja nichts und nie hinterfragen, sondern einfach nur tun, was die da oben uns hier unten aufoktroyieren.

Es ist auch nicht auszuschließen, dass jetzt schon bereits das Phänomen ADE[10] begonnen hat einzusetzen. Auch hier wäre eine manipulierte öffentliche Meinung mit den „Ungeimpften“ als „Infektionsverbrecher“ besonders günstig, da sie von der ADE ablenkt und man deren tödliche Wirkungen als Resultat der Unvernunft den „Impfunwilligen“ unterjubeln kann. Die Sache mit dem ADE-Effekt sollten Sie kennen. Ich habe versucht dieses Thema im Beitrag: Der ADE Effekt – Gestörtes Immunsystem nach Corona Impfung?, verständlich für Sie aufzubereiten…

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

Quellen:

[1]     Baden-Württemberg – Erstes Bundesland plant Lockdown für Ungeimpfte – Politik Inland – Bild.de

[2]     Israel – ein „Impfweltmeister“ stößt an Grenzen

[3]     95% of severe COVID infected patients in Israel were “fully vaccinated” | Z3 News

[4]     Transmission of SARS-CoV-2 Delta Variant Among Vaccinated Healthcare Workers, Vietnam

[5]     Bombshell: 60% of New Covid Patients Are Vaccinated – Steve Bannon’s War Room: Pandemic

[6]     60 % der neuen Corona-Fälle sind bereits geimpft – Tatsächlich?

[7]     Israel – 40-fach höhere Sterblichkeit für „Geimpfte“?

[8]     Mehr Impfungen = Mehr Inzidenzen und Todesfälle? Beispiel Seychellen

[9]     Corona: Island in der Zwickmühle – Herdenimmunität nur durch Virus?

[10]   Covid-19-Impfung und Immunsystem

[11] rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Liste_Wirksamkeit.html

[12] RKI Pressekonferenz vom 28.7.2020; www.youtube.com/watch?v=oAmQmjTX0Z4&t=1660s

Das könnte auch interessant sein...