Medizinisches Personal will sich nicht impfen lassen

Spiegel Kloummne Querdenker in weiß

Monatelang wurde von zahlreichen Politikern schwadroniert es werde KEINE Impfpflicht bezgl. Covid-19 geben.

Im Mai und im August 2020 hatte ich bereits auf die ersten Zeichen bezgl. einer Impfpflicht hingewiesen:

https://freie-impfentscheidung.de/corona-impfpflicht/
und
https://freie-impfentscheidung.de/allgemeine-impfpflicht/

Bereits die Masernimpflicht halten einige Experten für verfassungswidrig:
https://naturheilt.com/blog/impfpflicht-verfassungswidrig-gutachten/

Der SPIEGEL-Beitrag vom 9. Januar ist nur ein weiterer Baustein, diese Impfpflicht vorzubereiten. Den angeblich sind jetzt selbst die Ärzte und Pfleger in den Krankenhäusern zu „blöd“ um den Segen dieser Impfung zu erkennen.

Aber die Menschen sind nicht so dumm wie ihr sie haltet. Denn die Daten zu Euren Impfstoffen sehen nicht so gut aus, wie ihr uns das immer „medial“ erzählt, siehe:

Man glaubt es kaum: Schwere Corona-Infektion unter Impfung häufiger?

Die Notzulassung des Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoffs

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

Covid-19-Impfung und Immunsystem

Erwartet britische Arzneimittelbehörde massive Nebenwirkungen der Covid-19 Impfstoffe?

Reicht das erst einmal als Beleg für die Skepsis und die Zurückhaltung bei den „neuen“ Impfstoffen auf Genbasis?

Offensichtlich nicht, denn man braucht jetzt die große Drohkeule und weitere Stigmatisierungen wie die des „Ethikrat“-Mitglieds Henn:

„Impfen lassen oder auf Beatmung verzichten“

https://freie-impfentscheidung.de/ethikrat-henn-impfen-lassen-oder/

… ja, so geht MORAL heute.

Seit Monaten werden fast 83 Millionen Menschen in Deutschland bevormundet und in ihren Grundrechten massiv beschnitten.

Liebe Regierung: Wenn wir es mit einer massiven Seuche zu tun hätten würden die Menschen freiwillig zu Hause bleiben, ebenso die Kinder. Mittlerweile würde JEDER tatsächlich jemanden kennen der an einer Seuche verstorben wäre. Faktisch sieht es aber so aus, dass die Zahl der Verstorbenen UND auch die Zahl der Beatmeten auf dem Niveau der Vorjahre liegt. Und wer jetzt meint, dass läge an dem „Maßnahmen“ der sitzt vermutlich einem weiteren Irrtum auf:
https://www.yamedo.de/blog/wirkungslosigkeit-von-lockdown-maksen/

Aber das sind ja alles Dinge, die gar nicht mehr erwähnt werden (dürfen?). Denn ansonsten müsstet ihr endlich mal das hier erklären:
https://renegraeber.de/blog/januar-2020-noch-mehr-lockdown/

Natürlich können wir uns über Hygiene, Masken und Tests unterhalten. Auch über den Pflegenotstand und überlastete Kliniken. Und gerne auch über 58.000 Arzneimittel-Nebenwirkungstote jedes Jahr, 19.000 Tote durch Ärztepfusch, usw.

Und nein, ich möchte nicht, dass Menschen sterben:
https://renegraeber.de/blog/wollen-sie-das-menschen-sterben/

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

Das könnte auch interessant sein...